Kommunalwahlen 2019 – Vier neue Gemeinderatsmitglieder

GEMEINDERATSMITGLIEDER:

Am 26. Mai 2019 waren wieder Kommunalwahlen.Wir haben unsere eigene Wählergruppe „Neue Perspektiven für unsere fünf Gemeindeteile“ gegründet, sogar unseren eigene Bürgermeisterkandidatin aufgestellt. Jedem eigenen Gemeindemitglied wollten wir uns sehr gerne vorstellen und Probleme und Vorschläge der Bürger unserer Gemeinde erfragen. Aus diesem Grund waren wir am 04. Mai 2019 in den fünf Gemeindeorten unterwegs. Wir hätten uns sehr über mehr Beteiligung gefreut, waren aber auch erstaunt, wie sich die Forderungen der Bürger ähnelten: Rettung des Sadenbecker Stausees, Weiterbeschäftigung unserer Gemeindearbeiter und Unterstützung für die Freiwillige Feuerwehr.

Aus unserer Wählergruppe wurden drei Kandidaten in den Gemeinderat gewählt. Es wird sich zeigen, wie sich die Gemeinderatstätigkeit entwickelt. Auf jeden Fall ist der folgende Text nach wie vor aktuell:

 

Wir brauchen Gemeinderatsmitglieder, die uns vertreten; keine Beschlüsse, Entscheidungen hinter dem Rücken der Gemeindemitglieder treffen, sondern ehrlich und mit den Bürgern zusammen.
Das ist nur möglich, wenn wir als Gemeindemitglieder schon jetzt zusammenarbeiten, Aufgaben verteilen, Probleme besprechen, miteinander reden, um gemeinsam eine Grundlage zu schaffen für einen entscheidungsfähigen Gemeinderat im Sinne seiner Mitbürger.
Wir Ellershagener haben uns viele Projekte vorgenommen, die wir dazu nutzen, um uns kommunalpolitisch aufzubauen. Wir laden auch die anderen vier Dörfer ein, uns auf diesem Weg zu begleiten, wie wir es im Tauschangebot bereits vorgeschlagen haben.

**********************************


Was wir im Kampf um unsere Objektstraße gelernt haben: Gemeinderat und Bürgermeister haben eine Macht, die gefährlich wird, wenn die Bürger nicht mit einbezogen und erhört werden und wenn nur hinter verschlossenen Türen „beschlossen“ wird. Das passiert, wenn Bürger kein Interesse zeigen, sich nicht kümmern, nicht aktiv mitregieren.

***********************************

 

Wir suchen einen zukünftigen Bürgermeister, der für alle Gemeindemitglieder da ist, nicht nur für eine bestimmte Gruppe. Er sollte was für die Kinder tun, denn sie sind unsere Zukunft. Ein noch größeres Augenmerk sollte den Jugendlichen/Jugendgruppen gehören.

Ein guter Bürgermeister muss authentisch sein, er sollte herausfinden, welche Probleme seine Bürger gerade haben und diese dann auch ernsthaft angehen. Wir brauchen einen Bürgermeister, der die verschiedenen Interessen der Menschen in seiner Gemeinde kennt und versucht, auf jede einzelne Gruppe – vom Kind bis zum Senior – gleichermaßen Rücksicht zu nehmen. Er sollte es vermeiden, lobbymäßig nur eine bestimmte Klientel zu betrachten,  und er sollte seine Versprechen halten.

Wir wollen einen bürgernahen Bürgermeister mit fachlicher Kompetenz, der seinen Bürgern zuhört, also wirklich ein Ansprechpartner für die Menschen im Ort ist.

 

Interessengemeinschaft „Wir gemeinsam“

Wählergruppe „Neue Perspektiven für unsere Fünf Gemeindeteile“